Puglia Promozione
Regione Puglia Puglia Events Viaggiare in Puglia Puglia Promozione
I luoghi della Passione
Passione Vivente
» ALBEROBELLO
» GINOSA
I Riti Processionali
» ANDRIA
» BISCEGLIE
» BITONTO
» BOTRUGNO
» CANOSA DI PUGLIA
» CASTELLANA GROTTE
» CONVERSANO
» CORATO
» FRANCAVILLA FONTANA
» GALATINA
» GALLIPOLI
» GRECIA SALENTINA
» GROTTAGLIE
» MOLFETTA
» MONTE SANT'ANGELO
» NOICATTARO
» PULSANO
» RUVO DI PUGLIA
» SAN MARCO IN LAMIS
» TARANTO
» TROIA
» VALENZANO
» VICO DEL GARGANO
Gli Itinerari
ILGARGANOELADAUNIA
LAPUGLIAIMPERIALE
BARIELACOSTA
LAMAGNAGRECIA
ILSALENTO
 
Editoria
Guida agli eventi della<br />Settimana Santa in Puglia<br /><br />Copie esaurite in attesa di ristampa

Guida agli eventi della
Settimana Santa in Puglia

Copie esaurite in attesa di ristampa
 
MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO

MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO
 
DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM

DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM
 
IL VENERDI' SANTO A VICO DEL GARGANO IL VENERDI' SANTO
A VICO DEL GARGANO
scarica pdf
La Memoria dei Gesti nei Sepolcri LA MEMORIA DEI GESTI NEI SEPOLCRI
DI VICO DEL GARGANO
scarica pdf
 

Enit

Rai Puglia

Aeroporti di Puglia

|
|
|
|

CANOSA DI PUGLIA

Canosa di Puglia (aus dem Lateinischen Canusium) gehört zur neuen Provinz BAT (Bari-Taranto), und liegt zwischen dem Hochplateau der Murgia und der Ebene des “Tavoliere delle Puglie”. Der Legende nach wurde Canosa vom homerischen Helden Diomedes gegründet und war einst eine der wichtigsten Städte Apuliens. Ihre Besiedlung geht auf die Jungsteinzeit zurück, die wichtigsten archäologischen Funde jedoch auf die Zeit der Daunier. In den unterirdischen Wohnstädten und Gräbern der adeligen Bewohner von Canosa, der sogenannten “Principes dauni” finden sich besonders viele und interessante Spuren dieses Volkes, wie antike Gefäße, Goldschmuck, wertvolle Grabbeigaben und Waffen, die alle im Palazzo Sinesi und im Palazzo Illecito zu sehen sind. Die Gräber sind Gegenstand einer wichtigen historischen Studie zum Verständnis der Entwicklung der daunischen Kultur. Das letzte 1991 entdeckte Wunderwerk ist das Grab „Tomba degli Ori“. Unter der Führung der “Principes” wurde Canosa ein “Municipium romanum” (römische Stadtgemeinde) und unter dem wirtschaftlichen Gesichtspunkt ein wichtiges Zentrum der Wollproduktion. Unter Kaiser Trajan wurde die Via Traiana gebaut (die Rom mit dem Orient verband und an Canosa vorbeiführte) und die römische Brücke. Zu altchristlicher Zeit war die Stadt eine wichtige apulische Diözese. Canosa hat eine bedeutende archäologische Geschichte, die am Ende des Römischen Kaiserreichs aber einen plötzlichen Stillstand erfuhr. Einer der schönsten und faszinierendsten Orte dieser Gegend ist die Ausgrabungsstätte San Leucio, auf dem gleichnamigen Hügel im Südosten der Stadt inmitten von Ölbäumen. Sehenswürdigkeiten: Palazzo Sinesi, Museo Civico (Stadtmuseum), Palazzo Ilecito, Marionettenmuseum, Hypogäum des Zerberus, Ponte Romano (die römische Brücke), der Trajanbogen und die Basilika des San Leucio.



Canosa di Puglia
Info


Via Puglia,12
+39 0883/610340-343-344-342
iat@comune.canosa.bt.it

Canosa Archaeological Foundation
Via Kennedy, 18
+39 0883/664043 +39 333/8856300
http://www.canusium.it

Pro Loco - Tourist Office
Via Trieste e Trento, 20
Tel/ fax +39 0883/888028
http://www.prolococanosa.it

Tourist Office
+39 0883/611176

PM

Stadtpolizei
+39 0883/661014