Puglia Promozione
Regione Puglia Puglia Events Viaggiare in Puglia Puglia Promozione
I luoghi della Passione
Passione Vivente
» ALBEROBELLO
» GINOSA
I Riti Processionali
» ANDRIA
» BISCEGLIE
» BITONTO
» BOTRUGNO
» CANOSA DI PUGLIA
» CASTELLANA GROTTE
» CONVERSANO
» CORATO
» FRANCAVILLA FONTANA
» GALATINA
» GALLIPOLI
» GRECIA SALENTINA
» GROTTAGLIE
» MOLFETTA
» MONTE SANT'ANGELO
» NOICATTARO
» PULSANO
» RUVO DI PUGLIA
» SAN MARCO IN LAMIS
» TARANTO
» TROIA
» VALENZANO
» VICO DEL GARGANO
Gli Itinerari
ILGARGANOELADAUNIA
LAPUGLIAIMPERIALE
BARIELACOSTA
LAMAGNAGRECIA
ILSALENTO
 
Editoria
Guida agli eventi della<br />Settimana Santa in Puglia<br /><br />Copie esaurite in attesa di ristampa

Guida agli eventi della
Settimana Santa in Puglia

Copie esaurite in attesa di ristampa
 
MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO

MOLFETTA E IL SUO VENERDI SANTO
 
DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM

DE PASSIONE DOMINI NOSTRI JESU CHRISTI SECUNDUM MELPHICTAM
 
IL VENERDI' SANTO A VICO DEL GARGANO IL VENERDI' SANTO
A VICO DEL GARGANO
scarica pdf
La Memoria dei Gesti nei Sepolcri LA MEMORIA DEI GESTI NEI SEPOLCRI
DI VICO DEL GARGANO
scarica pdf
 

Enit

Rai Puglia

Aeroporti di Puglia

|
|
|
|

CONVERSANO

Die Stadt di Conversano (25 000 Einwohner) erhebt sich auf einem Hügel in einer Höhe von 219 Meter ü.d.M in ca. 30 km Entfernung im Süden von Bari. Auf einer lieblichen Anhöhe der Murge, nur 8 km vom Meer entfernt, eingetaucht ins Grün des fruchtbaren Landes das die Stadt umgibt.
Conversano vereinigt Tradition und Fortschritt, die Faszination seiner langen Geschichte mit dem Reichtum an Kunstdenkmälern und den wichtigen Industrieanlagen, die Ruhe des Provinzzentrums mit der Vielfältigkeit einer expandierenden Wirtschaft. Antiken Ursprungs, beginnt Norba seinen Weg schon in der Eisenzeit (VIII-VI Jahrhundert v. Chr.), als sich Populationen wie die Peuketier und Japyger hier niederließen, Conversano ist ein Zentrum antiker Geschichte und Kultur. Schon im normannischen Zeitalter, im XI Jahrhundert, erlebte es eine blühende Glanzzeit. Gottfried von Hauteville verdankt man den ersten Kern mit der Kathedrale in romanisch-apulischem Stil, der Burg mit der beeindruckenden Torre Maestra (Stadtturm) und dem Kloster des S. Benedetto, weltweit bekannt als “monstrum apuliae” da es Sitz der Äbtissinnen “mit der Bischofsmütze”. Ab der Mitte des 5. Jahrhunderts wurden die Stadt und ihre Grafschaft zum Lehensgut der Familie Acquaviva von Aragon, die sie vierhundert Jahre lang regierte und die Stadt urbanistisch und kulturell veränderte. Mit reichhaltigen archäologischen Spuren versehen, dank der günstigen geografischen Lage, wurde Norba Teil des Römischen Reiches, stand damit auch unter dessen Einfluss und musste schließlich auch den Untergang in Folge auf die Barbaren-Invasionen hinnehmen. Auf den Überresten Norbas entstand gegen das V Jahrhundert eine neue kleine Ortschaft namens Casale Cupersanem und dank dem Einfall der Normannen im XI Jahrhundert benannte sie Gottfried von Hauteville in Cupersani um und machte sie zum Zentrum der Grafschaft die sich von Castellana bis nach Polignano a Mare bis vor die Tore von Brindisi und Lecce ausbreitete. Ab diesem Datum (zirka 1054) und für 4 aufeinanderfolgende Jahrhunderte lösen einander verschiedene Wappen ab, darunter das von Luxemburg, die auch zur Erweiterung der Burg beitrugen. Ungefähr im Jahr 1422 geht die Grafschaft an das Geschlecht der Orsini. Kurze Zeit darauf begannen sich in Conversano die Grafen von Aragon in einer Mischung von Heldentum und Liebesintrigen einander abzuwechseln (19 in 4 Jahrhunderten), bis zu Hieronymus II von Aragon, eher bekannt unter dem Namen „Guercio delle Puglie” (der Schielende von Apulien), Freud und Leid der Grafschaft (siehe jus primae noctis, woher der Spitzname der Einwohner Conversanos stammt: Söhne des Grafen). Umwogen von zahlreichen Legenden, behielt der „Schielende” die Grafschaft für zirka 40 Jahr im “Sack” (1626 - 1645). Heute ist Conversano zweifelsohne eine der am meisten geschätzten Städte auf dem gesamten italienischen Gebiet, auch dank des eifrigen Werks der Erhaltung und Restaurierung der Kunstwerke und der Denkmäler, die die Geschichte der Stadt als Erbe anvertraut hat. Anziehungspunkt für Touristen sind auch unzählige Veranstaltungen und Konzerte, die die Stadt das ganze Jahr über mit tiefem kulturellem Atem beleben.

Conversano
Info

Tourist Office
Corso Domenico Morea
+39 080/4956517
iat@comune.conversano.ba.it

Tourist Office
Ex convento Santa Chiara
+39 0804951027

Pro Loco - Tourist Office
Piazza Castello n°13
+39 080/4951228
blog-settimanasantaconversano.blogspot.com
proloco.conversano@libero.it


Via R. de Cesare, 18
+39 338/7323750

PM

Stadtpolizei
+39 080/4951014